kommunikationswerkstatt
... herausarbeiten worum es wirklich geht

mediation

Menschen haben verschiedene Interessen und Bedürfnisse, die sie sich auf unterschiedliche Art und Weise erfüllen möchten. In der Zusammenarbeit und im Zusammenleben entstehen dabei Konflikte, das ist normal.

Ungelöste Konflikte blockieren.

Wenn Menschen im Streit vor lauter Ärger oder Aufregung nicht mehr friedlich und lösungsorientiert miteinander reden können, braucht es eine*n Dritte*n, die oder der das Gespräch deeskaliert und moderiert. Mithilfe einer Mediation wird es meist möglich, unaufgeregt über das zu reden, worum es den Beteiligten eigentlich geht. Es ist dabei nicht das Ziel, die oder den Schuldigen zu finden. Die Mediation hat zum Ziel, zu einvernehmlichen Lösungen zu gelangen. Als allparteiliche Vermittlerin im Konflikt, als Mediatorin, leite ich die Beteiligten durch ein gemeinsames Gespräch. Ich formuliere dabei gegenseitige Vorwürfe in "Ich-Botschaften" oder "neutrale Sprache" um und wir arbeiten die Bedürfnisse, Wünsche und Interessen beider Parteien heraus. So unterstütze ich die Parteien dabei, die Anliegen des oder der anderen - und oftmals auch die eigenen - aus einer neuen Perspektive zu betrachten und besser zu verstehen, worum es ihnen und dem oder der anderen wirklich geht. 

Normalerweise wächst dabei gegenseitiges Verständnis und es entsteht die Bereitschaft, eine gemeinsame Lösung zu suchen. Die Spielräume für mögliche Lösungen sind am Ende einer Mediation oft wesentlich größer als sie vorher waren. Oft entwickeln die Beteiligten dann kreative und manchmal auch unkonventionelle Lösungsideen, die die Bedürfnisse aller einschließen. Die Mediation endet mit verbindlichen Vereinbarungen für die Zufunft.

Die inhaltliche Verantwortung für die gemeinsame Lösung liegt und bleibt bei den Parteien. Oft werden Konflikte auf diese Weise nachhaltig und dauerhaft gelöst. Meist bekommen alle mit der Lösung das, was sie brauchen. 

Zielgruppen: KollegInnen, Freunde, Paare, Familien, ...

Rufen Sie mich an, dann klären wir weitere Fragen in einem telefonischen oder persönlichen kostenlosen Informations-Gespräch.  

Heidrun Holzinger